Hintergrundbild
Mehr soziale Verantwortung für eine bessere Welt

Gemeinwesen & Trägerstrukturförderung

 In den Bemühungen der zahlreichen internationalen und lokalen Entwicklungsprogramme zur Bekämpfung der prekären Lebensbedingungen in Afrika ist seit den 80er Jahren deutlich geworden, dass erfolgreiche und nachhaltige Entwicklungsmaßnahmen von lokalen Gemeinwesen (der Basis) kommen und gesteuert werden sollten. Denn diese lokalen Akteure – Gruppen, Vereine, Gemeinden, kleine Betriebe, lokale Verwaltungseinheiten usw. – kennen ihre Notlage, die sozialen Prioritäten und den Lebensraum besser als Außenstehende und können dementsprechend zielgenau Lösungsalternativren vorschlagen/ergreifen. Jedoch ist das Bildungsniveau der lokalen Entwicklungsakteure in vielen Ländern Afrikas niedriger als 50% der gesamten Bevölkerung, auch ist mehr als die Hälfte der Bevölkerung bettelarm, und drittens nimmt die staatliche Politik die Schlüsselrolle dieser lokalen Akteure für den Erfolg aller Entwicklungsprogramme nicht wahr. 

PLEAs Entwicklungsstrategie setzt auf Projekte, die lokale Partner selbst initiiert haben und auf eine gemeinsame Umsetzung auf gleicher Augenhöhe. Die Projekte sind in der vollen Verantwortung lokaler Entwicklungsakteure, begleitet durch PLEA hinsichtlich Technik- und Managementassistenz. Zur Begleitung gehören Sensibilisierungsmaßnahmen, Bildung und Ausbildungsprogramme, Kapazitätsbildung und Stärkung/Förderung von lokalen Gemeinwesen bzgl. deren Organisation und Verwaltung. Vor allem haben sozial Benachteiligte wie Kranke, Arme, ethnische Minoritäten, Kasten usw. und zugehörige Organisationen, wie Jungen- und Frauenvereinigungen, dabei einen hohen Stellenwert.

Jeder, der sich von diesem Einsatzbereich und seiner Zielsetzung angesprochen fühlt, ist in unserem  Projektteam herzlich willkommen. Zurzeit haben wir spannende Projekte zur Förderung des Gemeinwesens, wie Frauenkooperativen, Selbsthilfegruppen, Mildtätigkeit-AGs und Vereinigungen junger Männer, in Togo, Benin, RD Kongo, Süd-Sudan, Kenia,  Burkina Faso und Mali.